­

70 Jahre Wohnungsbaugenossenschaft Haidforst – Buntes Straßenfest zum Jubiläum

Im Rahmen eines bunten Straßenfestes im Stadtteil Haidforst feierte die gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Haidforst eG mit ihren Mietern und interessierten Bürgern ihr 70jähriges Bestehen. Geschäftsführer Michael Hofmann und Vorstandsvorsitzender Uwe Wieteck konnten auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter Oberbürgermeister Christian Kegel, Alt-OB Fritz Stahl und Dritte Bürgermeisterin Waltraud Wiesholler-Niederlöhner.

Gerade in der heutigen Zeit sei der Gemeinschaftsgedanke einer Genossenschaft wichtiger denn je, da der soziale Gedanke leider zu oft auf der Strecke bleibe und Gewinnmaximierung und wirtschaftliches Wachstum über allem stehe, so Vorstandsvorsitzender Wieteck, der den erkrankten Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Pagatsch im Festzelt als Redner vertrat. Als Wohnungsbaugenossenschaft müsse man Jahr für Jahr große Summen investieren, um alte Wohnungen, die so nicht mehr vermietet werden könnten, zu modernisieren.

In eigener Sache

Es hat uns sehr enttäuscht, dass die Staatsanwaltschaft Traunstein im vergangenen Jahr ein Ermittlungsverfahren gegen die Genossenschaft eingeleitet hat. Auf Grund einer anonymen Anzeige stand der Vorwurf im Raum, wir hätten die Häuser Schützenstraße 28d/e und Zirnbergerstraße 27 unter Wert verkauft.
Das Ermittlungsverfahren wurde zwischenzeitlich eingestellt. Ein von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebenes unabhängiges Gutachten hat einen geringeren Wert ermittelt, als den, den wir erzielt haben. Auch sonst gab es keine weiteren Verdachtsmomente, die eine Anklage begründet hätten.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an: 0861-90 94 97-0

 

­